Allgemeine Geschäftsbedingungen


§ 1 Geltungsbereich, Kundeninformationen

Die folgenden Allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverh√§ltnis zwischen der oecher-design Medienagentur (im Folgenden "Verk√§ufer" genannt) und Verbrauchern, die √ľber die Website oecher-laedchen.de Waren kaufen. Diese AGB beinhalten weiterhin Kundeninformationen nach der BGB-Infoverordnung. Die Vertragssprache ist deutsch.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Die Angebote im Internet stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, Waren zu bestellen.
(2) Bestellungen des Kunden aus dem Internetangebot k√∂nnen nach Anklicken des Warenkorbs √ľber das Internet erfolgen. Diese Bestellungen stellen ein bindendes Angebot des Kunden auf Abschluss eines Kaufvertrages dar.
(3) Der Verkäufer kann die Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von 14 Tagen annehmen. Nach fruchtlosem Ablauf der in Satz 1 genannten Frist gilt das Angebot als abgelehnt, d.h. der Kunde ist nicht länger an sein Angebot gebunden.

§ 3 Widerrufsbelehrung / Widerrufsrecht

Sie k√∂nnen Ihre Vertragserkl√§rung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gr√ľnden in Textform (z.B. Brief, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf √ľberlassen wird - auch durch R√ľcksendung der Ware widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empf√§nger und auch nicht vor Erf√ľllung unserer Informationspflichten gem√§√ü Artikel 246 ¬ß 2 in Verbindung mit ¬ß 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gem√§√ü ¬ß 312g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 ¬ß 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist gen√ľgt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

oecher-design Medienagentur
Boxgraben 42
52064 Aachen
E-Mail: post@oecher-laedchen.de

Vermeiden Sie bitte Besch√§digungen und Verunreinigungen. Die Ware senden Sie bitte in Originalverpackung und mit s√§mtlichem Zubeh√∂r an uns zur√ľck.

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zur√ľckzugew√§hren. Dies geschieht nur bei nicht benutzter oder nach Erhalt besch√§digter Ware. Paketversandf√§hige Sachen sind auf unsere Gefahr zur√ľckzusenden. Sie haben die regelm√§√üigen Kosten der R√ľcksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht oder wenn Sie zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die R√ľcksendung f√ľr Sie kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen m√ľssen innerhalb von 30 Tagen erf√ľllt werden. Die Frist beginnt f√ľr Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserkl√§rung oder der Sache, f√ľr uns mit deren Empfang.

Formular f√ľr den Widerruf: √∂ffnen

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzvertr√§gen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die pers√∂nlichen Bed√ľrfnisse zugeschnitten sind.

¬ß 5 R√ľcksendekosten bei Aus√ľbung des Widerrufsrechts

Machen Sie als K√§ufer von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, haben Sie die regelm√§√üigen Kosten der R√ľcksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht oder wenn Sie bei einem h√∂heren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die R√ľcksendung f√ľr Sie kostenfrei. Unfreie Pakete werden nicht angenommen.

§ 6 Preise

(1) Die angegebenen Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile.
(2) Bei Lieferungen ins Ausland fallen höhere Versandkosten (bzw. Zölle, Steuern etc.) an. Diese erfahren Sie bei uns auf Anfrage.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

Das Eigentum an der Ware geht erst mit vollst√§ndiger Bezahlung auf den Kunden √ľber. Vor Eigentums√ľbertragung ist eine Verpf√§ndung, Sicherungs√ľbereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne ausdr√ľckliche Einwilligung des Verk√§ufers nicht zul√§ssig.

§ 8 Gewährleistung

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen.

§ 9 Haftungsbeschränkung

Der Verk√§ufer schlie√üt die Haftung f√ľr leicht fahrl√§ssige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Sch√§den aus der Verletzung des Lebens, des K√∂rpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Anspr√ľche nach dem Produkthaftungsgesetz ber√ľhrt sind. Gleiches gilt f√ľr Pflichtverletzungen unserer Erf√ľllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter. Zu den vertragswesentlichen Pflichten des Verk√§ufers geh√∂rt insbesondere die Pflicht, dem Kunden die Sache zu √ľbergeben und ihm das Eigentum an der Sache zu verschaffen.